TP-4 Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht

Sortenprüfung und Anbaueignung vorhandener und neu gezüchteter Klone von Schwarz- und Balsampappel – Förderkennzeichen: 22000714

Aufgabenbeschreibung

Ziel ist die Entwicklung von Sortenempfehlungen für den Praxisanbau durch Prüfung bereits vorhandener und neugezüchteter Pappelklone von Schwarz- und Balsampappel für Kurzumtriebszwecke sowie deren Charakterisierung. Dies beinhaltet Datenaufnahme zu Produktivität und Widerstandsfähigkeit ausgewählter Pappelsorten auf verschiedenen Sortenprüffeldern in Bayern. Pflege und Ernte der Prüffelder bzw. Mutterquartiere sind ebenso Bestandteil des Aufgabengebietes des ASP Teisendorf. Die Klonprüfung mit dem Fokus auf potentiell kurzumtriebstauglichen Altklonen, die in den vorhergehenden Projektphasen als „Klone mit KUP-Potential“ eingestuft wurden, soll mit der vorläufigen Zulassung der besten Sorten in der Kategorie „geprüft“ abgeschlossen werden. Auch sortenspezifische Austriebs- und Wuchseigenschaften werden in Feld- und Kleinversuchen erfasst und gruppiert. Weiter werden zeitliche Variationen zu den bisher üblichen Anlagezeitpunkten (März/ April) getestet.

Kontakt

Randolf Schirmer
Bayer. Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht
Forstamtsplatz 1
83317 Teisendorf
Tel.: 08666/9883-26
Fax.: 08666/9883-30
Mobil: 0171/7782956
Email: Randolf.Schirmer@asp.bayern.de
www.asp.bayern.de

Julia List
Bayer. Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht
Forstamtsplatz 1
83317 Teisendorf
Tel.: 08666/9883-31
Mobil: 0173/8926138
Email: Julia.List@asp.bayern.de
www.asp.bayern.de